#21

RE: Umbau zum Fun Bike

in Ninja-Tuning-Werkstatt 23.04.2019 22:06
von Jense • Übernachtet im Forum! | 5.486 Beiträge | 5505 Punkte

Zitat von Super-Moto im Beitrag #20
Jetzt habe ich mal die Anlenkung der Brembo RCS19 von 20 auf 18 geändert. Jetzt lupft es zumindest schon mal das Hinterrad. Aber die Handkraft ist immer noch zu groß und der Druckpunkt natürlich jetzt etwas verwaschener. Ich denke ich werde um ein paar Brembo Monoblocks (M4 oder M50) nicht rumkommen.
Oder hat jemand noch Alternativen ?

Andere Bremssättel helfen dir bei dem Problem mit der Handkraft aber auch nicht.

Edit: zumindest nicht so pauschal.

zuletzt bearbeitet 23.04.2019 22:13 | nach oben springen

#22

RE: Umbau zum Fun Bike

in Ninja-Tuning-Werkstatt 23.04.2019 23:27
von Mambach • Gummibrenner | 51 Beiträge | 146 Punkte

Ich hab in meiner Berta die Orginal Bremse mit SRQ Belägen von TRW. Wenn ich da mal ordenltlich rein lang ist das Hinterrad vor mir.
Komisch das es bei dir nicht so ist
Grüßle

zuletzt bearbeitet 23.04.2019 23:27 | nach oben springen

#23

RE: Umbau zum Fun Bike

in Ninja-Tuning-Werkstatt 24.04.2019 08:48
von Didi1306 • Speed-Junkie | 408 Beiträge | 465 Punkte

Ich fahr das Modell auf der Renne.

Ich habe die Sättel des 2009-2012 Modells der ZX6R. Hatte zuerst auch die Bremspumpe von diesem Modell. Alles Plug and Play. Hat mich aber nicht zufrieden gestellt.

Jetzt mit neuem Service an den Bremssätteln mit auseinander im Ultraschallbad, Kolben polieren, neuen Dichtungen etc. und der Brembo RCS19 ist die Bremse top! Konnte sie 4 Tage in Rijeka letzte Woche ausgiebig testen und das ist schon ein Wahnsinnsunterschied. Dazu gab es dann neue EBC GPFAX Bremsbeläge, Bremsscheiben sind die Originalen.

Jetzt weiß ich allerdings nicht, was den riesen Unterscheid genau gebracht hat, die neue Brembo Pumpe, der proffessionelle Service der Bremssättel oder nur neue Beläge. Ich denke alles in Summe.

Sind für dich einige Möglichkeiten da anzusetzen, die teuerste davon (Pumpe) hast du ja bereits.

nach oben springen

#24

RE: Umbau zum Fun Bike

in Ninja-Tuning-Werkstatt 24.04.2019 19:18
von Super-Moto • Speed-Junkie | 87 Beiträge | 372 Punkte

Zitat von Didi1306 im Beitrag #23
Ich fahr das Modell auf der Renne.

Ich habe die Sättel des 2009-2012 Modells der ZX6R. Hatte zuerst auch die Bremspumpe von diesem Modell. Alles Plug and Play. Hat mich aber nicht zufrieden gestellt.

Jetzt mit neuem Service an den Bremssätteln mit auseinander im Ultraschallbad, Kolben polieren, neuen Dichtungen etc. und der Brembo RCS19 ist die Bremse top! Konnte sie 4 Tage in Rijeka letzte Woche ausgiebig testen und das ist schon ein Wahnsinnsunterschied. Dazu gab es dann neue EBC GPFAX Bremsbeläge, Bremsscheiben sind die Originalen.

Jetzt weiß ich allerdings nicht, was den riesen Unterscheid genau gebracht hat, die neue Brembo Pumpe, der proffessionelle Service der Bremssättel oder nur neue Beläge. Ich denke alles in Summe.

Sind für dich einige Möglichkeiten da anzusetzen, die teuerste davon (Pumpe) hast du ja bereits.


Danke für den Hinweis. Habe jetzt testweise mal die Brembo M4 geordert. Damit wären die jetzt das teuerste
Ich werde berichten ob das nun so klug war oder halt auch nicht :-)

nach oben springen

#25

RE: Umbau zum Fun Bike

in Ninja-Tuning-Werkstatt 25.04.2019 21:00
von Der JO • Speed-Junkie | 121 Beiträge | 292 Punkte

Eigentlich solltest du mit ner Brembo RCS19 und Stahflex, den dreifachen Salto machen. Halte uns mal auf dem laufenden bei deinem Projekt.

Gruß JO✌️

nach oben springen

#26

RE: Umbau zum Fun Bike

in Ninja-Tuning-Werkstatt 26.04.2019 11:17
von Sepp. • Ducati-Treiber | 10.081 Beiträge | 10384 Punkte

Falls ich das überlesen habe bitte entschuldigen,
Mach dir mal schöne carbon Beläge rein.

nach oben springen

#27

RE: Umbau zum Fun Bike

in Ninja-Tuning-Werkstatt 26.04.2019 18:02
von Super-Moto • Speed-Junkie | 87 Beiträge | 372 Punkte

So, da sind sie schon die edlen Stopper. Bestellt in Italien und innerhalb von 3Tagen hier. Das nenne ich mal schnell :-)
Leider passen die Stahlflex jetzt wieder nicht...Verdammt. Also muss ich mir wieder neue machen lassen. Naja, Versuch macht kluch...und arm :-)|addpics|mwi-9-3539.jpg|/addpics|

nach oben springen

#28

RE: Umbau zum Fun Bike

in Ninja-Tuning-Werkstatt 27.04.2019 11:48
von Mambach • Gummibrenner | 51 Beiträge | 146 Punkte

Zitat von Sepp. im Beitrag #26

Mach dir mal schöne carbon Beläge rein.




Da hab ich jetzt mal ne Frage, was bringt mir so ein Carbon Belag?
den bisher einzigen vorteil den ich kenne ist die geringere ungefederte Masse was zu einem besseren Fahrverhalten führt.
Gibts es noch weiter Vorteile?

Grüßle

nach oben springen

#29

RE: Umbau zum Fun Bike

in Ninja-Tuning-Werkstatt 27.04.2019 22:21
von Jense • Übernachtet im Forum! | 5.486 Beiträge | 5505 Punkte

Zitat von Mambach im Beitrag #28
Zitat von Sepp. im Beitrag #26

Mach dir mal schöne carbon Beläge rein.




Da hab ich jetzt mal ne Frage, was bringt mir so ein Carbon Belag?
den bisher einzigen vorteil den ich kenne ist die geringere ungefederte Masse was zu einem besseren Fahrverhalten führt.
Gibts es noch weiter Vorteile?

Grüßle
falscher Gedankengang! Das hat nix mit ungefederten Massen zu tun. Es geht um die Temperaturstabilität der Belagmischung.
Gerade wenn der TE mit dem mopped wirklich damit Faxen machen will, wäre ein Belag, der häufige und auch harte Bremsungen gut verkraftet keine schlechte Wahl.

nach oben springen

#30

RE: Umbau zum Fun Bike

in Ninja-Tuning-Werkstatt 28.04.2019 12:52
von Super-Moto • Speed-Junkie | 87 Beiträge | 372 Punkte

Zitat von Jense im Beitrag #29
Zitat von Mambach im Beitrag #28
Zitat von Sepp. im Beitrag #26

Mach dir mal schöne carbon Beläge rein.




Da hab ich jetzt mal ne Frage, was bringt mir so ein Carbon Belag?
den bisher einzigen vorteil den ich kenne ist die geringere ungefederte Masse was zu einem besseren Fahrverhalten führt.
Gibts es noch weiter Vorteile?

Grüßle
falscher Gedankengang! Das hat nix mit ungefederten Massen zu tun. Es geht um die Temperaturstabilität der Belagmischung.
Gerade wenn der TE mit dem mopped wirklich damit Faxen machen will, wäre ein Belag, der häufige und auch harte Bremsungen gut verkraftet keine schlechte Wahl.



Ich schaue mal ob die Bremsen tatsächlich nachlassen wenn ich ne Stunde am Stück übe . Ich würde aber mal vermuten das die Belastung auf der Rennstrecke wesentlich höher ist.
Aber ich kann mich natürlich auch täuschen, und falls dem so ist werde ich die Carbon Beläge mal ausprobieren.

So oder so....danke für den Tip.

zuletzt bearbeitet 28.04.2019 12:52 | nach oben springen

#31

RE: Umbau zum Fun Bike

in Ninja-Tuning-Werkstatt 29.04.2019 10:59
von SteveWonder • der Blinde | 1.145 Beiträge | 1373 Punkte

Dir fehlt aber der Fahrtwind

nach oben springen

#32

RE: Umbau zum Fun Bike

in Ninja-Tuning-Werkstatt 29.04.2019 12:05
von Super-Moto • Speed-Junkie | 87 Beiträge | 372 Punkte

Zitat von SteveWonder im Beitrag #31
Dir fehlt aber der Fahrtwind

auch wieder richtig :-)

nach oben springen

#33

RE: Umbau zum Fun Bike

in Ninja-Tuning-Werkstatt 01.05.2019 22:37
von Super-Moto • Speed-Junkie | 87 Beiträge | 372 Punkte

Heute war nun alles so wie es sich zumindest für den öffentlichen Strassenverkehr gehört und darum habe ich die Karre heute zum ersten mal ausgeführt.
Und was soll ich sagen....trotz kantig gefahrener, 6 Jahre alter Reifen, läßt sich das Moped wirklich sehr easy bewegen.
Einen klitzekleinen Wheelie und einen erzwungenen genauso kleinen Stoppy habe ich auch hinbekommen.

Der 3cm Angststreifen vom Vorgänger ist nun auch wech und ich freue mich nun auf die Brembo Bremssättel für gepflegte Stoppies und das fette Kettenrad um nun auch langsame Wheelies üben zu können.
Ohne Vollverkleidung, mit Superbikelenker und mit scharfer Brembo Radiialbremspumpe läßt sich die Kawa aber jetzt schon, schon mal wirklich sehr spielerisch fahren.

zuletzt bearbeitet 01.05.2019 22:38 | nach oben springen

#34

RE: Umbau zum Fun Bike

in Ninja-Tuning-Werkstatt 02.05.2019 09:15
von Sturzflug • Henery Hawk | 3.144 Beiträge | 3241 Punkte

Die fährt sich im Originalzustand auch sehr spielerisch.

nach oben springen

#35

RE: Umbau zum Fun Bike

in Ninja-Tuning-Werkstatt 02.05.2019 13:42
von Der JO • Speed-Junkie | 121 Beiträge | 292 Punkte

Zitat von Super-Moto im Beitrag #33
Heute war nun alles so wie es sich zumindest für den öffentlichen Strassenverkehr gehört und darum habe ich die Karre heute zum ersten mal ausgeführt.
Und was soll ich sagen....trotz kantig gefahrener, 6 Jahre alter Reifen, läßt sich das Moped wirklich sehr easy bewegen.
Einen klitzekleinen Wheelie und einen erzwungenen genauso kleinen Stoppy habe ich auch hinbekommen.

Der 3cm Angststreifen vom Vorgänger ist nun auch wech und ich freue mich nun auf die Brembo Bremssättel für gepflegte Stoppies und das fette Kettenrad um nun auch langsame Wheelies üben zu können.
Ohne Vollverkleidung, mit Superbikelenker und mit scharfer Brembo Radiialbremspumpe läßt sich die Kawa aber jetzt schon, schon mal wirklich sehr spielerisch fahren.



Super cool. Und immer schön Schutzkleidung tragen!!!

nach oben springen

#36

RE: Umbau zum Fun Bike

in Ninja-Tuning-Werkstatt 03.05.2019 11:41
von LukeSkywalter • Speed-Junkie | 119 Beiträge | 405 Punkte

Ich habe auf meiner 636B die Momoblocksättel der R1/R6 (RN12, RJ11, RJ15).
Hierfür muss entweder 5mm weggefräst werden oder man nimmt 300mm Bremsscheiben (anstatt der 280er) und dazu 5mm Spacer + längere Bremssattelschrauben.

Wer interesse an den Teilen hat bitte melden!

nach oben springen

#37

RE: Umbau zum Fun Bike

in Ninja-Tuning-Werkstatt 15.05.2019 22:00
von Super-Moto • Speed-Junkie | 87 Beiträge | 372 Punkte

Soooo....endlich habe ich die Conti Road Attack III drauf und habe heute die erste klitzekleine langsame "sehr enger Kurs" Runde gedreht.
Was sofort auffällt ist wie kristallklar sich die ZX6R bewegen läßt.
Auf der Piste würde ich den CRA III womöglich nicht bewegen wollen weil er bereits ab den ersten Metern soviel Vertrauen vermittelt, das er nach oben hin vermutlich nicht mehr durchhalten kann.
Aber auf der Landstrasse und ab gemäßigten Temperaturen "ab 10 Grad" ist er jetzt schon meine absoluter Favorite.


Mein vorläufiges Fazit....
1.) Der Reifen hat wie erwartet ab dem ersten Meter Grip....und das ohne einzufahren und ohne Warm zu fahren.

2.) Das Einlenkverhalten ist sehr sehr rund.

3.) Das Handling ist genauso wie ich es mag....Es braucht immer ein wenig Impuls um ihn Grad für Grad weiter nach unten zu bringen
Wie unter 2.) bereits erwähnt gibt es über den gesamten Schräglagenprozess keine Überraschungen. Das einleiten jedes weiteren Grades an Schräglage fordert immer den gleichen, sich genau richtig anfühlenden Kraftaufwand.

4.) Die Rückmeldung ist wirklich sehr sauber. Alles fühlt sich immer so an als ob man beim einleiten der Schräglage gegen ein sehr fein und sehr leicht eingestellten und sehr sanft dämpfenden Dämpfer arbeitet. Somit hat man zu jederzeit das Gefühl zu wissen wo man sich gerade im Gripbereich befindet.

5.) Der Angststreifen ist sehr schnell und Problemlos auf Null gefahren. Danach fängt allerdings erst ernsthafte Schräglage an.
Also Knie auf der Erde braucht noch ein paar Grad mehr 😉

6.) Harte Vorderrrad-Bremsungen mag der Conti Road Attack III allerdings nicht ganz so gerne. Durch die etwas härtere Mischung in der Mitte um die Laufleistung zu erhöhen ist der Reifen für z.B. Stoppys eher mit Vorsicht zu genießen. Ich hatte einen nicht ganz uninteressanten Rutscher Vorne bei einem agressiv eingeleiteten Stoppyversuch. Allerdings hatte mein ReifenMäään den Druck vorne auf 3.2Bar abgeliefert. Vielleicht lag es auch nur daran.
Nur der vollständigkeitshalber.....Stoppys gehen sehr wohl. Wenn man aber allzu ambitioniert in die Bremse greift, rutscht es Vorne halt ein wenig. Aber wie gesagt...kann auch an den 3.2Bar liegen.,.......ich gebe Bescheid

Alles in allem...auf engem und eher langsamem Terrain einer der vertrauenswürdigsten Reifen die ich bis jetzt gefahren habe.
Schnellere Kurven kommen am WE...wenn es das Wetter zuläßt .

zuletzt bearbeitet 15.05.2019 22:01 | nach oben springen

#38

RE: Umbau zum Fun Bike

in Ninja-Tuning-Werkstatt 16.05.2019 20:49
von Super-Moto • Speed-Junkie | 87 Beiträge | 372 Punkte

Soooo....endlich habe ich die Road Attack III drauf und habe heute die erste klitzekleine langsame "sehr enger Kurs" Runde gedreht.
Eins vorweg.....ich bin nicht sicher ob sie als Reifen auf einem Stuntbike tauge.....Aber Vertrauen vermitteln sie ab dem ersten Meter.

Mein vorläufiges Fazit....
1.) Der Reifen hat wie erwartet ab dem ersten Meter Grip....und das ohne einzufahren und ohne Warm zu fahren.

2.) Das Einlenkverhalten ist sehr sehr rund.

3.) Das Handling ist genauso wie ich es mag....Es braucht immer ein wenig Impuls um ihn Grad für Grad weiter nach unten zu bringen
Wie unter 2.) bereits erwähnt gibt es über den gesamten Schräglagenprozess keine Überraschungen. Das einleiten jedes weiteren Grades an Schräglage fordert immer den gleichen, sich genau richtig anfühlenden Kraftaufwand.

4.) Die Rückmeldung ist wirklich sehr sauber. Alles fühlt sich immer so an als ob man beim einleiten der Schräglage gegen ein sehr fein und sehr leicht eingestellten und sehr sanft dämpfenden Dämpfer arbeitet. Somit hat man zu jederzeit das Gefühl zu wissen wo man sich gerade im Gripbereich befindet.

5.) Der Angststreifen ist sehr schnell und Problemlos auf Null gefahren. Danach fängt allerdings erst ernsthafte Schräglage an.
Also Knie auf der Erde braucht noch ein paar Grad mehr 😉

6.) Harte Vorderrrad-Bremsungen mag der Conti Road Attack III allerdings nicht ganz so gerne. Durch die etwas härtere Lauffläche in der Mitte um die Laufleistung zu erhöhen ist der Reifen für z.B. Stoppys eher mit Vorsicht zu genießen. Ich hatte einen nicht ganz uninteressanten Rutscher Vorne bei einem agressiv eingeleiteten Stoppyversuch. Allerdings hatte mein ReifenMäään den Druck vorne auf 3.2Bar abgeliefert. Vielleicht lag es auch nur daran.
Nur der vollständigkeitshalber.....Stoppys gehen sehr wohl. Wenn man aber allzu ambitioniert in die Bremse greift, rutscht es Vorne halt ein wenig. Aber wie gesagt...kann auch an den 3.2Bar liegen.,.......ich gebe Bescheid

Alles in allem...auf engem und eher langsamem Terrain einer der vertrauenswürdigsten Reifen die ich bis jetzt gefahren habe.
Schnellere Kurven kommen am WE...wenn es das Wetter zuläßt .

nach oben springen

#39

RE: Umbau zum Fun Bike

in Ninja-Tuning-Werkstatt 17.05.2019 13:19
von Sturzflug • Henery Hawk | 3.144 Beiträge | 3241 Punkte

Und täglich grüsst das Murmeltier.

nach oben springen

#40

RE: Umbau zum Fun Bike

in Ninja-Tuning-Werkstatt 19.05.2019 21:36
von Super-Moto • Speed-Junkie | 87 Beiträge | 372 Punkte

Nach ein paar Metern auf den Contis und ein paar Stoppyversuchen, scheinen jetzt auch die vorderen Bremsen wesentlich besser zu verzögern "Mit den originalen Bremssätteln".
Der anfänglich wirklich hohe Kraftaufwand für eine sportliche Verzögerung ist nun wesentlich geringeren Handkräften gewichen . Ich würde also vermuten das mein Vorgänger die Beläge ein wenig zögerlich genutzt hatte und es somit zu einer Art Politur der Bremsbelagoberfläche gekommen ist .
Stoppys gehen jetzt mittlerweile mit zwei Fingern "Obwohl ich mich nach meinem zweiten 15 Minuten Ausflug noch nicht ganz traue auch mal etwas steiler und weiter zu gehen"
Auch wenn die Bremsen jetzt langsam anfangen gut zu arbeiten, schraube ich natürlich die Brembos noch drauf "Aber erst nach dem TÜV"

Ein größeres Kettenblatt und die CrashGuards sind auch schon bestellt

Hat jemand noch einen Tip um den unteren Drehmomentverlauf zu erhöhen. Konzeptbedingt ist mir Endgeschwindigkeit vollkommen schnurz....Hauptsache Drehmoment aus dem Keller.
Wäre dankbar für Ideen

Gruß aus Köln

zuletzt bearbeitet 19.05.2019 21:38 | nach oben springen


Besucher
3 Ninjatreiber und 26 Gäste sind Online

Die Ninjas begrüßen das neue Mitglied: Fabi636
Besucherzähler
Heute waren 26 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 64352 Themen und 2016402 Beiträge.
Besucherrekord: 204 Benutzer (01.04.2019 09:50).

   

Bild des Monats September!

Bilder  Upload

Ninja-Forum-Partnerseiten!

 
"PASS(T)!"
von: ninja6r 98


 

Da der Speicher für Bilder nur 100MB beträgt und Eure Fotos ja immer min. 25x Megapixel haben müssen, bitte ich euch die Bilder hier extern hochzuladen.

Dazu bitte das Bild auswählen, hochladen und entsprechenden Link ins Forum einfügen.

 

 

Teile und Zubehör

   
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen