#21

RE: Selber Reifen wechseln

in Ninja ZX-R Burnout 13.02.2015 23:51
von Stahlwade • Übernachtet im Forum! | 2.714 Beiträge | 2714 Punkte

Cooles Teil hab ich zuvor noch nie gesehen

nach oben springen

#22

RE: Selber Reifen wechseln

in Ninja ZX-R Burnout 14.02.2015 05:15
von Bird76 • Speed-Junkie | 299 Beiträge | 299 Punkte

Ja ist was feines so was.

Ich hab mit statischen Wuchten sehr sehr viel Berufserfahrung. (Schleifscheiben mit fast dem gleichen Durchmesser)
Würde empfehlen das Gerät mit einer Wasserwaage o. vorzugsweise mit einer Maschinenwasserwaage auszurichten.
so easy wie in dem video ist das nicht....
Nach dem Wuchten sollte das Rad in jeder Stellung (1/4 Umdrehung) zum Stillstand kommen bzw. sich nicht von alleine weiter bewegen oder drehen .
was man natürlich bei schief stehendem "Wuchtbock" nicht hin bekommt.
(für mehr Info stehe ich gern zur Verfügung)
Generell ist DER Gerät aber sehr wohl zu gebrauchen.

nach oben springen

#23

RE: Selber Reifen wechseln

in Ninja ZX-R Burnout 14.02.2015 09:35
von half_pig • Ellenbogenschleifer | 4.514 Beiträge | 4991 Punkte

Ich habe die ausrüstung von Hama-Racing, der Wuchtbock hat eine Libelle zum ausrichten, das ist nur im Video etwas einfach dargestellt.

nach oben springen

#24

RE: Selber Reifen wechseln

in Ninja ZX-R Burnout 14.02.2015 18:53
von Bird76 • Speed-Junkie | 299 Beiträge | 299 Punkte

Zitat von half_pig im Beitrag #23
Ich habe die ausrüstung von Hama-Racing, der Wuchtbock hat eine Libelle zum ausrichten, das ist nur im Video etwas einfach dargestellt.


Ich nehme es aber auch ziemlich genau damit.. was bei Reifen,anscheinend ,gar nicht so wichtig ist.
Hab jetzt mehrer Videos gesehen und auf mich wirkt das alles ein bisschen halbherzig.
Da lasse ich es,sicherheitshalber,beim Händler mit dem Wuchtgerät machen.
So eine Unwucht kann wirklich verheerende Schäden anrichten....egal ob Reifen oder Schleifscheibe.

nach oben springen

#25

RE: Selber Reifen wechseln

in Ninja ZX-R Burnout 14.02.2015 19:00
von rubbeldiekatz (gelöscht)
avatar

auswuchten wird völlig überbewertet...ich weiß schon gar nicht mehr wie lange es her ist als ich das letzte mal die hintere felge gewchtet habe...vorne nehme ich es da schon genauer

nach oben springen

#26

RE: Selber Reifen wechseln

in Ninja ZX-R Burnout 14.02.2015 19:01
von cowboy • *bockiger Erdnuckel* | 30.745 Beiträge | 30840 Punkte

nun übertreib mal nicht..... bei einem PKW wird bei Erstmontage gewuchtet...... danach tausende Kilometer in denen sich einiges verändert nichtmal kontroliert.... die Reifenlebensdauer passiert trotzdem nichts
bei nem Mopped mit, ich sag mal pauschal, 5000km Reifenlebensdauer erst recht nichts

10 Gramm merkt eh niemand...... darüber hinaus macht es sich langsam in bestimmten Geschwindigkeitsbreichen bemerkbar

aber erklär mal, wie man Schleifscheiben mit Reifen vergleichen kann......schon allein von den Umfangsgeschwindigkeiten her

nach oben springen

#27

RE: Selber Reifen wechseln

in Ninja ZX-R Burnout 14.02.2015 19:15
von half_pig • Ellenbogenschleifer | 4.514 Beiträge | 4991 Punkte

Ich wuchte so gut wie nie. Ich kontrolliere es jedesmal, wenn es nicht schlimm ist, lass ich es so wie es ist. Und das seit vielen Jahren. Weggeflogen ist mir noch nichts, die Lager haben nicht mehr gelissen und auch sonst hätte ich nie Schäden.

nach oben springen

#28

RE: Selber Reifen wechseln

in Ninja ZX-R Burnout 14.02.2015 19:20
von Taz Devil • Übernachtet im Forum! | 21.156 Beiträge | 22435 Punkte

Mir hat mein Schrauber mal erklärt, daß jede Guß-Felge durch die Herstellung bedingt nun mal eine gewisse Unwucht hat.
Ist diese ausgewuchtet und ein neuer Pneu kommt gut aufgezogen, kommt auch keine Unwucht dazu.
Also Gewichte erst mal drauf lassen, Reifen wechseln und dann sollte es okay sein.
Ansonsten kann der Reifensitz nochmal korrigiert werden.

Damit erspart man sich auch das ständige abkratzen und neu verkleben von Gewichten, schont die Felgen.

nach oben springen

#29

RE: Selber Reifen wechseln

in Ninja ZX-R Burnout 14.02.2015 19:21
von Bird76 • Speed-Junkie | 299 Beiträge | 299 Punkte

Mir ist einmal bei ca 170km/h ein Reifen geplatzt(Opel Corsa A).Ich hab die Unwucht ignoriert...
Der hat mir den Außenspiegel und die Seitenleisten vom Auto abgerissen so wie den Lack heftig verkratzt.
Ich sag es nur....

nach oben springen

#30

RE: Selber Reifen wechseln

in Ninja ZX-R Burnout 14.02.2015 19:24
von rubbeldiekatz (gelöscht)
avatar

Man muss nicht alles dramatisieren....selbst meine olle kringellarre wurde nie gewuchtet und die ist aus ganz anderen gründen in die ewigen Jagdgründe eingeflogen

nach oben springen

#31

RE: Selber Reifen wechseln

in Ninja ZX-R Burnout 14.02.2015 19:40
von Bird76 • Speed-Junkie | 299 Beiträge | 299 Punkte

Zitat von half_pig im Beitrag #32
Mir sind auch Autoreifen geplatzt, das liegt aber nicht an der Unwucht. Mit dem Auto bin ich ach wie weit ohne Gewichte gefahren, weil sie abgeflogen sind. Ein leichtes lenkerflattern war zu spüren. Da hab ich dann auch gewuchtet. Aber auf dem Moped merkst du nicht mal, wenn die Gewichte ab sind. Sicher sollte man alles korrekt machen, aber aus welchem Grund sollte ein Reifen platzen, wenn dem Rad 30g Gewicht fehlen?


Ich war damals noch sehr jung und hatte ein Paar Tage zuvor ein bisschen Kontakt mit einem Randstein...
Würde heute nicht schneller als 30 fahren mit solch einer Unwucht.
Die Lauffläche hat sich wirklich wie bei einem Klebeband abgerollt, ist am ende am Reifen hängengeblieben und hat das Auto richtig heftig zerlegt.
Selbst Schuld kann ich nur sagen...

nach oben springen

#32

RE: Selber Reifen wechseln

in Ninja ZX-R Burnout 14.02.2015 19:42
von half_pig • Ellenbogenschleifer | 4.514 Beiträge | 4991 Punkte

Zitat von Bird76 im Beitrag #33
Zitat von half_pig im Beitrag #32
Mir sind auch Autoreifen geplatzt, das liegt aber nicht an der Unwucht. Mit dem Auto bin ich ach wie weit ohne Gewichte gefahren, weil sie abgeflogen sind. Ein leichtes lenkerflattern war zu spüren. Da hab ich dann auch gewuchtet. Aber auf dem Moped merkst du nicht mal, wenn die Gewichte ab sind. Sicher sollte man alles korrekt machen, aber aus welchem Grund sollte ein Reifen platzen, wenn dem Rad 30g Gewicht fehlen?


Ich war damals noch sehr jung und hatte ein Paar Tage zuvor ein bisschen Kontakt mit einem Randstein...
Würde heute nicht schneller als 30 fahren mit solch einer Unwucht.
Die Lauffläche hat sich wirklich wie bei einem Klebeband abgerollt, ist am ende am Reifen hängengeblieben und hat das Auto richtig heftig zerlegt.
Selbst Schuld kann ich nur sagen...


Aber das liegt dann an einer Beschädigung des Reifens. Nicht an dem einfachen auswuchten, worum es hier ging.

nach oben springen

#33

RE: Selber Reifen wechseln

in Ninja ZX-R Burnout 14.02.2015 19:51
von Bird76 • Speed-Junkie | 299 Beiträge | 299 Punkte

Zitat von half_pig im Beitrag #34
Zitat von Bird76 im Beitrag #33
Zitat von half_pig im Beitrag #32
Mir sind auch Autoreifen geplatzt, das liegt aber nicht an der Unwucht. Mit dem Auto bin ich ach wie weit ohne Gewichte gefahren, weil sie abgeflogen sind. Ein leichtes lenkerflattern war zu spüren. Da hab ich dann auch gewuchtet. Aber auf dem Moped merkst du nicht mal, wenn die Gewichte ab sind. Sicher sollte man alles korrekt machen, aber aus welchem Grund sollte ein Reifen platzen, wenn dem Rad 30g Gewicht fehlen?


Ich war damals noch sehr jung und hatte ein Paar Tage zuvor ein bisschen Kontakt mit einem Randstein...
Würde heute nicht schneller als 30 fahren mit solch einer Unwucht.
Die Lauffläche hat sich wirklich wie bei einem Klebeband abgerollt, ist am ende am Reifen hängengeblieben und hat das Auto richtig heftig zerlegt.
Selbst Schuld kann ich nur sagen...


Aber das liegt dann an einer Beschädigung des Reifens. Nicht an dem einfachen auswuchten, worum es hier ging.


davon gehe ich mal aus,es war aber mehr eine Unwucht die ich damals wahrgenommen und ignoriert habe.
einfach mal jemanden frage der sich damit auskennt hätte da schon geholfen.

nach oben springen

#34

RE: Selber Reifen wechseln

in Ninja ZX-R Burnout 14.02.2015 20:04
von rubbeldiekatz (gelöscht)
avatar

Wenn die flanke eines reifen durch gott weiss was beschädigt wurde kann das rad zu 101% ausgewuchtet sein...wenn kaputt dann kaputt

nach oben springen

#35

RE: Selber Reifen wechseln

in Ninja ZX-R Burnout 14.02.2015 20:05
von half_pig • Ellenbogenschleifer | 4.514 Beiträge | 4991 Punkte

Zitat von rubbeldiekatz im Beitrag #36
Wenn die flanke eines reifen durch gott weiss was beschädigt wurde kann das rad zu 101% ausgewuchtet sein...wenn kaputt dann kaputt

Eben. Das hat auch nichts damit zu tun.

nach oben springen

#36

RE: Selber Reifen wechseln

in Ninja ZX-R Burnout 14.02.2015 21:03
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hab Wucht Pulver im Reifen, nur aus dem Grund da die Gewichte mir optisch missfallen, aus LKW Technik 250 g je Rad und gut ist, beim Auto wenn der Schwerpunkt wandert wuchtet sich der Reifen durch Vibrationen neu aus immer und immer wieder.

Zu lesen in Foren zur kaufen bei ebay mit Ventilen.

Das Auswuchten ist nach paar mal nicht so schwer nur machen wenn man es verstanden hat worüber es geht.
Viele Menschen die es nie gemacht haben haben Angst, es könnte was passieren , dann kann ich nur sagen lasst es machen und bestaunt eure Felgen wenn irgend einer bei Montage zerkratzt.

Bei schlecht ausgewuchteten Reifen merkst du ganz schnell zwischen 120 kmh Unruhe, Vibrationen im Lenker, manch einer behauptet man muss Hinterenreifen nicht auswuchten, mag ja sein ich mach alle.Muss jeder selber wissen ob er sich es traut , wenn ja danach ist es ein Witz.

nach oben springen

#37

RE: Selber Reifen wechseln

in Ninja ZX-R Burnout 14.02.2015 21:16
von half_pig • Ellenbogenschleifer | 4.514 Beiträge | 4991 Punkte

Zitat von stachu cegłówka im Beitrag #39
Hab Wucht Pulver im Reifen, nur aus dem Grund da die Gewichte mir optisch missfallen, aus LKW Technik 250 g je Rad und gut ist, beim Auto wenn der Schwerpunkt wandert wuchtet sich der Reifen durch Vibrationen neu aus immer und immer wieder.
.


So viel zur Reduzierung der rotierenden Massen....
Das Pulver wird kg-Weise für sehr voluminöse Reifen bei Lkw oder Geländewagen genutzt aber nicht bei Motorrädern oder niederquerschnittsreifen, da es ziemlich ungenau mit Verzögerung bis +-100g reagiert, also eher kontraproduktiv, mal abgesehen von der Sauerei beim Reifenwechsel

nach oben springen

#38

RE: Selber Reifen wechseln

in Ninja ZX-R Burnout 14.02.2015 21:50
von cowboy • *bockiger Erdnuckel* | 30.745 Beiträge | 30840 Punkte

Zitat von stachu cegłówka im Beitrag #39

Bei schlecht ausgewuchteten Reifen merkst du ganz schnell zwischen 120 kmh Unruhe, Vibrationen im Lenker, manch einer behauptet man muss Hinterenreifen nicht auswuchten, mag ja sein ich mach alle.Muss jeder selber wissen ob er sich es traut , wenn ja danach ist es ein Witz.


bei 100-120km/h merkt man eine Unwucht, unabhängig vom Fahrzeugtyp

dieses Pulver wird in erster Linie für LKW angeboten..... in welchen Geschwindigkeitsbereich treten die ma ein? -----> in einen, bei dem eine normale Unwucht garnicht zu spüren ist...... so lässt es sich leicht Werbung machen, dass man mit Pulver auch keine Unwucht merkt....sorry, meine Meinung

Gerade beim Motorrad erhöht sich dadurch das Gewicht der ungefederten Massen, die gerade das Kurvenhandling negativ beeinflusst.
Was macht das Pulver in einer Kurvenkombination? .... -----> es poltert und das unkontrolliert von der linken Flanke zur rechten und versaut damit die Zielgenauigleit der Linie, die der Reifen von sich aus hergeben würde ....... im Motorrad kontraproduktiv ohne Ende!
Sorry, aber da ist einfach viel Werbeversprechen dabei...

zuletzt bearbeitet 14.02.2015 21:50 | nach oben springen

#39

RE: Selber Reifen wechseln

in Ninja ZX-R Burnout 14.02.2015 21:51
von rubbeldiekatz (gelöscht)
avatar

Nanana nu werd mal nicht zickig nur weil du sachlichen und fachlichen gegenwind bekommst...nehm die kritik bzw die hinweise sportlich entgegen und erweitere deinen wissensschatz...immerhin hast du es hier stellenweise mit leuten zu tun die nicht einfach motorrad fahren sondern motorrad leben

nach oben springen

#40

RE: Selber Reifen wechseln

in Ninja ZX-R Burnout 14.02.2015 21:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Taz Devil im Beitrag #29
Mir hat mein Schrauber mal erklärt, daß jede Guß-Felge durch die Herstellung bedingt nun mal eine gewisse Unwucht hat.
Ist diese ausgewuchtet und ein neuer Pneu kommt gut aufgezogen, kommt auch keine Unwucht dazu.
Also Gewichte erst mal drauf lassen, Reifen wechseln und dann sollte es okay sein.
Ansonsten kann der Reifensitz nochmal korrigiert werden.

Damit erspart man sich auch das ständige abkratzen und neu verkleben von Gewichten, schont die Felgen.


Stimme ich ganz zu, du siehst es wenn du nur die Felge auf einer Welle hast ohne Gewichte wie schön sie sich dreht, manche haben auch ein Schlag gehabt, du hast auf manchen Reifen auch so ei Roten Punkt, der soll dahin kommen wo das Ventil ist , ich putze alles blanko , das alte Gewicht zB 25 g nehme ich mit Doppelklebeband und setze es dort an wo es am leichtesten ist , dann drehe ich es langsam um zu schauen ob es passt, meistens ja, und die Felge bleibt immer stehen, dann halbe halbe auf der Seiten und einbauen, fertig.

zuletzt bearbeitet 14.02.2015 21:59 | nach oben springen


Besucher
0 Ninjatreiber und 27 Gäste sind Online

Die Ninjas begrüßen das neue Mitglied:
Besucherzähler
Heute waren 27 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 64537 Themen und 2018819 Beiträge.
Besucherrekord: 878 Benutzer (02.11.2019 19:10).

   

Bild des Monats Mai!

Bilder  Upload

Ninja-Forum-Partnerseiten!

 
"Abendstimmung"
von: Joersch


 

Da der Speicher für Bilder nur 100MB beträgt und Eure Fotos ja immer min. 25x Megapixel haben müssen, bitte ich euch die Bilder hier extern hochzuladen.

Dazu bitte das Bild auswählen, hochladen und entsprechenden Link ins Forum einfügen.

 

 

Teile und Zubehör

   
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen